Mein Probearbeiten bei Burger King

Sonntag, 23. März 2014 ♥

Halli Hallo ihr süßen

Ihr fragt euch bestimmt warum wieder nur gequatsche kommt, aber bevor ich wieder durchstarte, wollte ich euch einfach auf den neusten Stand bringen, was bei mir so abgeht :)

Wie man an dem Titel schon gut erkennen kann, war ich Probearbeiten bei Burger King!
Als der Anruf kam, war ich über happy! Ich hatte dann am Donnerstag - ein Tag nach meiner Zwischenprüfung- meinen ersten Tag. Ich sollte eigentlich Freitag und Samstag auch arbeiten kommen, allerdings erzähle ich euch nun warum ich dies nicht tat.
Der Donnerstag war eigentlich ganz cool. Ich war von 19:00 bis 23:00 Uhr dort arbeiten.
Ich habe anfangs mich sehr viel um die Ordnung dort gekümmert, hinterher durfte ich auch hinten helfen und an die Kasse.
Im Gespräch mit einer Mitarbeiterin stellte sich heraus, das dort sehr viele zum Probearbeiten eingeladen worden - sehr sehr viele. Also dachte ich mir: Ok dadurch werden meine Chancen dann geringer. 
Abends als ich dann ging meinte die Chefin zu mir; Wenn du morgen keine festen sicherheitsschuhe die anti rutsch sind hast, dann kann ich dich nicht arbeiten lassen.

Ich war wirklich richtig sauer... weil ich sollte am nächsten von 16 - 20 Uhr arbeiten aber war vorher in der Praxis am arbeiten. Wie stellt sie sich das vor? Ich mein, ich mache eine Ausbildung das weiß sie und ich muss Freitags bis 14 uhr arbeiten. ich war an dem Freitag dann erst um 15 Uhr zu hause. Ich habe wirklich jeden gefragt den ich kenne ob jemand solche Schuhe hatte! Weil innerhalb von nicht mal 1 Stunde Schuhe zu besorgen??? Wie soll das funktionieren und ich fands auch wirklich übertrieben das ich noch mal für 2 Tage Probearbeiten ( insgesamt nur 8 Stunden) mir extra Schuhe kaufen sollte!!!! Jetzt mal im Ernst vielleicht empfinden das einige jetzt als Naiv aber ich kann mit den Schuhen nichts anfangen! Ich hatte noch nie solche schuhe ... und ob die mich nach dem Probearbeiten übernommen hätten, war ja auch nicht klar. Also entschloss ich mich dann dafür abzusagen.

Wie hättet ihr reagiert wenn ihr an meiner Stelle gewesen wärdt`? 

3 Kommentare:

mel chanty schrieb am 24. März 2014 um 03:20 folgenden Kommentar:

Ich glaube ich hätte dort auch abgesagt... Ausserdem hätte die Chefin dir diese Schuhe zur Verfügung stellen müssen, gerade für eine Probearbeit... Was ich noch ziemlich komisch finde ist das das Probearbeiten über 2-3 Tage gehen sollte, also kann ja sein das es in manchen "Konzern" so üblichen ist aber ich selbst habe mit einem Probearbeiten welche über mehrere Tage ging immer sehr schlechte Erfahrungen gemacht... Ich wünsche dir das du einen anderen besseren Nebenjob findest... Hast du dich nicht auch mal bei Mecces beworben???... Was ist eigentlich daraus geworden???...

Jayna Mohr schrieb am 24. März 2014 um 22:35 folgenden Kommentar:

Hallo süße :) ja ich fand das auch alles ehrlich gesagt mega komisch ... aber egal ich habs abgesagt ist auch vielleicht ehrlich besser so! Also bei mcces lief das Gespräch super der chef und ich haben uns bombenmasig verstanden und dann bekam ich ne absage - per email. Das fand ich auch scheiße vor allem meinte er er meldet sich und ruft an und nach zwei wochen rief ich dann an da war er nie da und dann ca 2 1/2 -wochen später ne kühle knappe 0815 absage!

... schrieb am 7. April 2014 um 09:18 folgenden Kommentar:

Ich sollte mir bei meinem Probearbeiten (BK) meine Gelnägel abfeilen 60€ für'n unbezahltes Probearbeiten waren mir zu heftig ich hab auch abgesagt...

Kommentar veröffentlichen